Aus alt mach NEU

Ein maschineller Schliff und eine schützende Versiegelung verhelfen Parkett zu neuem Glanz. . Wie oft der Boden abgeschliffen werden kann richtet sich nach der Dicke seiner Echtholz-Laufschicht. Bei Mehrschichtparkett reicht diese Schicht von 2,5 bis 6 Millimetern. Massivparkett besteht dagegen aus bis zu 22 Millimeter dickem Holz. Wird ein Parkettboden renoviert, werden etwa 0,5 Millimeter der Nutzschicht abgetragen. Selbst bei nur 4 Millimetern Nutzschicht kann der Boden bis zu 2 Mal aufgearbeitet werden. Es bleibt dann immer noch eine gut nutzbare Laufschicht vorhanden.

Gutes Mehrschichtparkett hat eine durchschnittliche Lebensdauer von 40 Jahren; an Massivparkett erfreuen sich sogar noch die Enkel, denn es überdauert viele Jahrzehnte. „Wenn man bedenkt, wie oft ein weniger dauerhafter Bodenbelag in dieser Zeit ausgetauscht und neu gekauft werden müsste, erscheinen die Quadratmeterpreise für hochwertiges Parkett plötzlich gar nicht mehr so teuer.

Staubfrei schleifen

Mit den Jahren nutzt sich auch ein Holzboden ab. Bisher war das Aufarbeiten mit einer enormen Staubbelastung im Wohnbereich verbunden. Dies hat nun ein Ende.

Wir sorgen dafür, dass die Renovierungsarbeiten völlig staubfrei über die Bühne gehen.

Die Anlage verhindert selbst das Entstehen von kleinsten Mengen von Feinstaub. Dies schont nicht nur die Nerven sondern auch die Gesundheit.


Anrufen

E-Mail